Weiche Knie im Landtag

Vor fünf Jahren ist mein erstes Buch erschienen. Und als ich das Paket mit meinen Belegexemplaren aufgemacht habe, dachte ich wirklich, das ist der größte Höhepunkt meiner Autorinnenkarriere. Weit gefehlt, es haben sich danach viele dieser Momente aneinander gereiht, viele Unpackings, viele außergewöhnliche Lesungen, unvergessliche Begegnungen, viele Gänsehautaugenblicke …

Aber am 18. November war es noch mal eine Schippe Glamour mehr. Eine Buch-Präsentation im ehrwürdigen Akademiesaal des Bayerischen Landtags, gemeinsam mit Landtagspräsidentin Ilse Aigner. Sie stellte höchstpersönlich die „Isar-Detektive“ vor, von denen sie Zeile für Zeile selbst gelesen hat und sogar die eine oder andere Namensidee beigesteuert hat. Alles im Livestream des Bayerischen Landtags.  So weiche Knie hatte ich selten vor einer Veranstaltung. Gut, dass auch Stefan Leuchtenberg dabei war, der geniale Illustrator der „Isar-Detektive“, die dann auch als überlebensgroße Pappkameraden bei uns standen. (Foto: Bayerischer Landtag, Stefan Obermeier).

Ich finde besonders klasse – neben den sehr sympathischen Papp-Kameraden  und einem ganzen Strauß an Merchandising-Artikeln (Anstecker, Notizblöcke, Gummibärchen) – , dass man die pfiffigen Ermittler kostenlos beim Bayerischen Landtag  bestellen kann (https://www.bayern.landtag.de/isar-detektive/bestellung/ oder direkt auf der begleitenden Website: https://www.isar-detektive.de/.) Entweder einzeln oder als Schule gleich sogar bis zu 35 Exemplare. Also steht einer Klassen-Lektüre mit den „Isar-Detektiven“ eigentlich nichts mehr im Weg.

Eigentlich steht die spannende Krimi-Handlung im Mittelpunkt des Geschehens, aber natürlich wird unauffällig und ganz nebenbei ein bisschen das Gebäude des Maximilianeums vorgestellt und die Arbeitsweise des Landtags. Nicht nur die politische Bildung, auch die Leseförderung liegt der Landtagspräsidentin sehr am Herzen. Und deswegen ist es kein Zufall, dass das Projekt pünktlich zum Vorlesetag 2020 gelauncht wurde, die Abgeordneten lesen auch selbst aus den Exemplaren vor.

Hier stellt übrigens Stefan ein bisschen vor, wie er die Figuren gestaltet hat:

Und das Landtags-Team hat auch mit mir ein kleines Filmchen gedreht:

Schreibe einen Kommentar