Danke für ein tolles Jahr

In einem Interview habe ich mal erzählt, dass alle Figuren aus meinen Büchern bei mir am Küchentisch sitzen und mir einfach nur ihre Geschichten erzählen. Das hat zum einen damit zu tun, dass meine Kinder dort Tag für Tag und jeden Abend sitzen und mir ihre traurigen, komischen, abstrusen Geschichten aus ihrem Leben erzählen. Und zum anderen, dass ich den Großteil meiner Bücher wirklich am Küchentisch schreibe (weil mein Schreibtisch mit dem vielen unerledigten Kram mich nur ablenken würde!).

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

In diesem Jahr ist es ganz schön voll geworden am Küchentisch. Waren da zunächst Mira, Felix und Svenja aus der „Linkslesestärke“ und Knut, Linus Roman, Albert und Alba aus „Der Theoretikerclub“, sind in diesem Jahr noch drei wichtige Figuren hinzugekommen: Franka, Bella und Vicky – die „Trabbel-Drillinge“. Ab Februar könnt Ihr deren Abenteuer, Geschwisterstreitigkeiten, über ihren Heimwehblues und ihre besten Hausmittelchen gegen schlechte Laune lesen. All das, was sie mir am Küchentisch über sich erzählt haben.

Aber eigentlich müssten Tausende von Kinder bei uns am Küchentisch sitzen, alle die, die mir ein, zwei Stunden in diesem Jahr geschenkt haben, zugehört haben, die zu den Lesungen gekommen sind und eine von über Tausend Autogrammkarten mitgenommen haben. Viele haben mir ihre Geschichten oder Berufswünsche erzählt (da waren exotische dabei wie Steinmetz oder türkischer Präsident)  und das habe ich dann wieder als Stoff für meine nächsten Projekte mitgenommen.

Gleich im Jahr 2018 geht es gleich mit einem neuen Roman los, denn mein sechstes Buch ist gerade  rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest fertig geworden. Und schon wieder kommen neue Besucher an dem Tisch …

Danke Euch fürs Lesen, Reden, fürs Erzählen und Zuhören und für ein tolles Jahr 2017! Ich freue mich auf Euch alle 2018. Frohes Feiertage bis dahin!

 

 

 

PS: Und ja, ich habe wirklich mein Bestes gegeben dieses Jahr, um (mit dem Theoretikerclub) die Weltherrschaft zu erlangen. Aber wie Ihr sicher aus der Presse wisst, Trump war stärker. Dabei haben meine Theoretiker und ich wirklich alles, alles versucht. Sogar Superhelden und Katzen! Aber Aufgeben ist nichts für echte Weltherrscher, oder?

Schreibe einen Kommentar