Premiere mit kontrolliertem Absturz

Premierenlesungen sind immer etwas Besonderes, da kann man so viele Bücher geschrieben haben wie man will (und es sind bis jetzt ja erst einmal nur vier). Die erste Lesung aus einem Buch macht wahrscheinlich jedem Autor Angst.

Und dann waren es auch noch soooo richtig viele Zuhörer – 158 Kinder, sieben fünfte Klassen aus Lindenberg im Allgäu. Simone Kitz, eine meiner absoluten Lieblingsbuchhändlerinnen, war mindestens ebenso aufgeregt wie ich, als wir die vielen Kinder über den Hof des Hutmuseums in Lindenberg kommen sahen.

Dabei war die Angst völlig unbegründet – es war wirklich eine wirklich richtig gut gelungene und lustige Premiere mit donnerndem Applaus!

Und bei der zweiten Lesung imn Kulturboden (gleich im Anschluss) fiel die Autorin vor lauter Begeisterung und Gestikulieren gleich mal von der Bühne. Ist nichts passiert- es war nur ein kleiner Schritt für mich – und ein großer für 111 Lacher im Publikum. Das mit dem richtigen Stage Diving muss ich wohl noch  lernen. (Die Bilder hat Buch Netzer geschossen, übrigens, allerdings war ich da noch auf der Bühne.)

 

 

 

 

Was mich außerordentlich gefreut hat, ist, dass unser Video bei den Lesungen  so gut ankommt. Denn man kann ja nicht über Youtuber schreiben, ohne nicht selbst mal ein Video auf Youtube veröffentlicht zu haben. Und – es hat bis jetzt  nicht gar so viel Aufmerksamkeit wie Bibi, aber immerhin auch zwei Million Dislikes weniger 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar