Die Nacht in der Schule

Manche Dinge brauchen etwas, bis sie an Reife gewinnen. So auch „Die Nacht in der Schule“. Zweieinhalb Jahr nach dem ersten Funken ist nun das Buch herausgekommen. Dabei war die Idee so zündend, dass ich sofort wusste: Das ist es. Eingeflüstert hat sie mir die damalige 5b des Robert-Mayer-Gymnasiums in Heilbronn auf einer Lesung in der Stadtbücherei Heilbronn. „Schreib doch mal was über unsere freche Klasse“, hat der Klassensprecher damals gesagt. „Über eine geheime Übernachtungsparty in der Schule.“

Das hat mich vom ersten Moment nicht losgelassen und ich habe kurze Zeit später die Idee in ein Exposé gepackt: Was, wenn die Übernachtungsparty unter einem schlechten Stern stünde? Wenn die Kleinen nicht allein im Schulhaus sind, sondern dort auf die Großen treffen, die just in der gleichen Nacht ihren Abistreich vorbereiten? Wenn es zum Kleinkrieg kommt Groß gegen Klein? Und auch sonst noch alles mögliche schief zu gehen droht: Helikoptereltern, die misstrauisch werden, die Polizei, die plötzlich vor der Tür steht etc. ?

Ihr seht, es ist ein turbulentes, rasantes Abenteuer, das gerade frisch bei Gulliver erschienen ist.

Was eigentlich mit der 5b geworden ist? Die sind heute die 8b. Und logisch, dass ihnen nicht nur „Die Nacht in der Schule“ gewidmet ist. Sie haben quasi auch eine Art Premierenlesung mit Blaulicht, Diskokugel und allem Pipapo gewidmet gekommen – im Fernunterricht leider, da ja noch alle SchülerInnen im Homeschooling waren. Frau Ganßer von der Stadtbücherei war auch mit dabei und auch die alte Deutschlehrerin Frau Herrig. Es war wirklich ein wunderbares Wiedersehen. Denn sowohl die SchülerInnen hatten noch ganz viele Erinnerungen an unsere Lesung von damals. Zwei haben sogar noch eine Autogrammkarte von damals aufgehoben. Wenn das kein Grund ist, sentimental zu werden …
Jedenfalls freue ich mich schon auf den nächsten kreativen Input. Den haben mir die SchülerInnen nämlich gleich versprochen. Und dann dauert es hoffentlich keine zweieinhalb Jahre mehr, bis diese Idee dann zu einem Buch wird.

Übrigens, „Die Nacht in der Schule“ ist in der Reihe Super lebsare Bücher bei Gulliver erschienen. Eine Reihe für Kids, die sich manchmal mit dem Lesen ein bisschen schwerer tun. Deshalb ist dieses witzige Abenteuer besonders rasant, besonders schnell – und dabei immer ganz easy zu lesen.

(Was ich Euch auch nicht vorenthalten mag, ist ein ganz prima Artikel in der „Heilbronner Stimme“: https://www.stimme.de/heilbronn/kultur/artikel/wie-mit-hilfe-von-heilbronner-schuelern-ein-kinderbuch-entstand;art140956,4456556)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.